Gesundheitsblog

Jo-jo- Effekt ein Mechanismus der Steinzeit

Der Jo-Jo Effekt macht unzähligen Übergewichtigen das Leben schwer. Dieser Effekt greift auf einen Körpermechanismus zurück, der in der Steinzeit unseren Vorfahren das Überleben sicherte.

Zitat aus dem Buch: Das hCG Kochbuch von Anne Hild Seite 13

Hintergrund

Als ersteres verliert der Körper Wasser und magere Muskelmasse, bevor die hartnäckigen Fettdepots abgebaut werden und nach einer Diät wieder als erstes aufgebaut werden. Was zu einem Jo-Jo Effekt führt, der Körper schaltet auf Sparflamme und minimiert die Stoffwechseltätigkeit.

Zu beobachten ist dieser Effekt besonders bei Frauen, die durch das Gebären und Stillen überlebenswichtig ist. Dadurch werden Sie von Natur aus besonders beschützt, Fett, Wasser, und Natrium werden vermehrt im Bindegewebe gespeichert. Wird dann versucht über eine geringere Nahrungseinnahme abzunehmen,weiss der Körper nicht ob gerade Hungersnot herscht oder nicht, er entscheidet sich für den Schutz vor dem Verhungern.

Unser Gehirn signalisiert uns heute noch „Nahrungsknappheit“sobald die Kalorienzufuhr gesenkt wird, auch wenn jede Menge von Fettreserven vorhanden sind. Wenn wir nach einer Diät wieder normal essen, behält der Körper sein Sparprogramm bei,damit er für die nächste Notzeit bereit ist. Mit jeder Diät steigert sich dieser Effekt, bis der Körper gelernt hat mit wenig Kalorienzufuhr auszukommen.

Heute weiss man, dass es auf Dauer nicht zielführend ist die Kalorienmenge zu reduzieren. Langfristig gesehen sollte nicht die Menge eingeschränkt werden, sondern das richtige zu essen. Eine Ernährung mit Lebensmittel die einen hohen glykämischen Index aufweisen, sollten gemieden werden da Sie die Insulinproduktion am meisten beeinflussen. Je höher der Wert umso schneller steigt der Blutzuckerspiegel.

Jetzt ist Schluss mit Jo- Jo Effekt!

In der Steinzeit fanden die Menschen nur selten Nahrung. Damals konnte das erlegte Wild fast nicht konserviert werden und ein schneller Verzerr der Nahrung war unabdingbar. So bestand übere kürzere Zeit ein Überfluss von Nahrung zur Verfügung, welche von längeren Hungerperioden gefolgt wurden.

Der Körper hat gelernt und verfügt stehts noch über ein Steinzeitgedächnis und erkennt eine Hungerphase in der heutigen Zeit in Form einer Diät. Der Stoffwechsel wird bei einer sogenannten Diätphase heruntergeregelt, damit möglichst wenig Fett abgebaut wird. Sobald wieder normal gegessen wird reagiert der Körper erneut und speichert möglichst viele Kalorien um bereit zu sein für die nächste Hungerphase.

Bei den meisten Menschen die nach einer Diät sofort wieder zunehmen, teilweise sogar mehr Gewicht haben als vor der Diät, liegt der Grund bei unserem Steinzeitgedächnis.

Obschon sich die Zeiten der Nahrungsnotzeiten geändert haben und wir diese zum Glück nicht mehr erleben, die jahrtausendalte Programmierung läuft immer noch auf unserer menschlichen Festplatte, welches uns schwer macht an unsere überflüssigen Fettpolster heranzukommen.

Unser Körper hat ein Steinzeitgedächnis, er erkennt heute eine Hungerphase in Form einer Diät. hCG überlistet in gewisserweise den Körper, indem es auf Regionen des Gehirns einwirk, die für den Stoffwechsel, die Fettverbrennung und das Sättigungsgefühl zuständig sind.

Quelle Buch Das hCG Kochbuch von Anne Hild

hCG (ich empfehle ausschliesslich die hormonfreien Tropfen von Hormony), in Vebindung einer Niederkaloriendiät gelingt dies. Während der Diätphase wird hartnäckiges Körperfett freigesetzt und steht dem Körper als Kalorien und Nährestoffe zur Verfügung. Das sogenannte Notstandsfett, welches der Körper mit dem Steinzeitgedächnis, für eine eventuelle Hungersnot speichern würde. hCG überlistet sozuagen den Körper indem es auf Regionen des Gehirns einwirkt, welche für die Fettverbrennung, Stoffwechsel, und das Sättigungsgefühl zuständig sind. Wo andere Diäten sich den Fettreserven hartnäckig verweigern, lassen sie sich mit der hCG Diät wegschmelzen. Überschüssige Pfunde an Problemzonen werden Sie los.

Die positiven Effekte einer hCG Diät:

  • Der Gewichtsverlust ist schneller, als bei jeder andern Diät.
  • Die lässtigen, oft hartnäckigen, Fettpolster am Bauch, Po, Oberschenkeln und Oberarmen werden abgebaut, statt Wasser und Muskelmasse.
  • Grosse Hungergefühle bleiben aus.
  • Die Leistungsfähigkeit und die gute Laune bleiben erhalten.
  • Die Körperkonturen werden gestrafft.
  • Die Haut wird zart und geglättet.

Gewicht halten ohne Jo-Jo -Effekt

  • Essen Sie die benötige Kalorienmenge die Ihrem Alter und der körperlichen Aktivität entspricht. Wenn Sie mehr Kalorien essen als Sie verbrennen, werden Sie zunehmen. Mit der Zeit werden Sie ein gutes Gefühl bekommen was ihnen gut tut.
  • Probieren Sie Intervallfasten mit der 6:1 Methode.
  • Geniessen Sie täglich eine ausgewogene Auswahl an Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten.
  • Trinken Sie täglich 1,5 – 2 Liter stilles Wasser
  • Fastfood, Süssigkeiten, Dickmacher wie Fertiggerichte sind zu vermeiden.
  • Wechseln Sie täglich die Speisen,sonst gewöhnt sich der Körper schnell an immer gleiches Essen und kann dadurch schlecht verwerten. Die Folge ist eine Verlangsamung des Stoffwechsels und ein stocken der Gewichtsabnahme. Essen Sie immer wieder neue Speisen und Varianten.
  • Essen Sie regelmässig, lassen Sie keine Mahlzeiten ausfallen. Der Blutzucker sollte möglichst konstant bleiben.
  • Meiden Sie Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index, wie Zucker, Weissmehl, Nudeln, die den Blutzuckerspiegel stark steigen lassen. Der Körper muss zur Folge vermehrt Insulin ausschütten.
  • Vermeiden Sie Transfettsäuren zu finden in Margarine, billigen Speiseölen, Chips, Backwaren und vielen Fertiggerichten.
  • Verwenden Sie zum Braten hochwertiges Raps oder Kokosöl.
  • Olivenöl oder andere hochwertige Öle z.b. für Salatsaucen
  • Als Zuckerersatz eignen sich Agavendicksaft, Erythrit, Xilit, Sevia,
  • Ausreichende Bewegung sorgt für hormonelles Gleichgewicht und senkt den Blutzuckerspiegel und wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus.

Sie möchten mehr zum Thema Jo-Jo Effekt erfahren und tiefer in die Thematik einsteigen? Ich empfehle Ihnen das neuste Buch von Anne Hild AFTER DIET